Derivate

7. Juli 2010 – 14:48

Was sind Derivate?

Derivate sind Finanzinstrumente, deren Wert bzw. Preis von dem Wert einzelner Handelsgüter wie z.B. Rohstoffe oder Lebensmittel abhängt. Durch Derivate hat man z.B. die Möglichkeit Rohstoffe zu kaufen wie Öl, Getreide oder Lebensmittel. Derivate sind Verträge, die börslich und auch außerbörslich abgeschlossen werden können.

Zukunft von Derivaten:

Derivate haben in der Finanzbranche einen immer größeren Stellenwert. Die größte Börse an der man Derivate handeln kann ist die Deutsch-Schweizerische Börse Eurex. Nur wenige Depot-Anbieter bieten Zugang zu Eurex, Der Testsieger On Vista Bank (siehe unten) bietet Zugang.

Arten:

Derivate werden zunächst nach Optionen und Termingeschäften unterteilt. Natürlich gibt es hier auch noch weitere Unterteilungen:
* Zinsbezogene Geschäfte (Zinsderivate): Forward Rate Agreement, Zinsswaps, Zinsoptionen, Swaption, Zinsfutures, Zinscap und Zinsfloor
* Währungsbezogene Geschäfte: Devisentermingeschäfte, Devisenfutures, Devisenoptionen, Cross Currency Swaps
* Aktien- bzw. Indexbezogene Geschäfte: Aktientermingeschäfte, Aktienfutures, Indexfutures, Aktienoptionen, Indexoptionen, Aktienswaps, Indexswaps.
* Sonstige Geschäfte: Edelmetalltermingeschäfte, Credit Default Swaps, Credit Default Options oder Wetterderivate.